• Gartenpraxis
  • Pflanzenschutz
  • Schädlinge

Schädlinge an Birnen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Schädlinge
  • Birnen
  • Pockenmilbe
  • Apfelwickler
  • Birnenpockenmilbe
  • Kleinschmetterling
  • Larven
  • Birnengallmücke

PockenmilbeFoto: Hoyer Rote, vernarbte Flecken auf den jungen Blättern weisen auf einen Befall mit der Pockenmilbe hin.

Wenn von Schäden an Birne die Rede ist, denken viele Gartenfreunde sicherlich zuerst an den Birnengitterrost. Diese Krankheit ist zwar auffällig, beeinträchtigt das Wachstum der Triebe und die Fruchtreife jedoch nur selten. Kümmern die Bäume oder bleibt der erhoffte Ertrag aus, liegen meist andere Schadursachen vor. Oft sind es gar keine Schaderreger, sondern Kälte und Frost im April, in deren Folge die Blüten nicht bestäubt werden oder befruchtete Blüten erfrieren.


Birnenpockenmilbe

Zeigen junge Blätter im Frühjahr pockenartig vernarbte Stellen von anfänglich grüner oder roter, später schwarzer Farbe, liegt vermutlich ein Befall mit der Birnenpockenmilbe vor. In der Regel ist der Befall harmlos, sodass auf Bekämpfungsmaßnahmen verzichtet werden kann.


Apfelwickler

Befallene Birnen weisen Bohrlöcher auf, die mit hervorquellenden braunen Kotkrümeln behaftet sind. Das Fruchtinnere ist von Fraßgängen durchzogen, die bis in das Kernhaus reichen. In ihnen lebt die bis 20 mm lange Larve (Obstmade) des Apfelwicklers, eines unscheinbaren Kleinschmetterlings. Nach Abschluss des letzten Larvenstadiums verlassen die Larven die Frucht und suchen sich ein Versteck, z.B. unter Borkenschuppen, in dem sie den Winter verbringen.

Zur gezielten Bekämpfung ist das biologische Präparat „Granupom“ (Neudorff) oder das chemisch-synthetische Produkt „Raupenfrei“ (Bayer) einsetzbar.


Birnengallmücke

Larven der BirnengallmückeFoto: Hoyer Die Larven der Birnengallmücke fressen in jungen Früchten, die daraufhin schwarz werden und faulen.

Ein Schädling, der nur lokal auftritt, dafür aber an einzelnen Bäumen zu erheb­lichem Fruchtfall führen kann, ist die Birnengallmücke. Die Larven dieses Schädlings fressen in jungen Früchten, die anfangs durch den Befall einseitig anschwellen und später unter Schwarzfärbung faulen und vom Baum fallen. Die Birnengallmücke ist nicht bekämpfbar, da es kein zugelassenes Pflan­zen­schutz­mit­tel und auch keine andere wirksame Methode gibt.

Christoph Hoyer

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Ballistol Universalöl
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...