• Gartenpraxis
  • Pflanzenschutz
  • Schädlinge

Wurzelbohrer fressen an Salat

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Wurzelbohrer
  • Salat
  • Kopfsalat
  • Endivien­pflan­zen
  • Bodenschädlinge
  • Erdraupe
  • Salat­jung­pflan­zen
  • Schnellkäferlarven
  • Drahtwürmer
  • Wurzelbohrerlarve
  • Wurzelspinner
  • Hopfenspinner
  • Schmetterlinge
  • Hopfen
  • Löwenzahn
  • Huflattich
  • Nachtschmetterlinge

Larve des WurzelbohrersFoto: Hoyer Larve des Wurzelbohrers Wenn im Hoch- und Spätsommer einzelne Kopfsalat- und Endivien­pflan­zen plötzlich welken, ist meist ein Bodenschädling die Ursache. Der Bekannteste ist die graubraune Erdraupe, die vor allem Salat­jung­pflan­zen vernichtet. Gelegentlich ist auch die Larve des Schnellkäfers, besser bekannt unter der Be­zeich­nung Drahtwurm, für das Absterben der Salatpflanzen verantwortlich.

Sind schon größere Pflanzen oder erntereife Salatköpfe betroffen, kann ein Befall mit den Larven der Wur­zel­bohrer oder Wurzelspinner vorliegen. Die erwachsenen Schmet­terlinge, am häufigsten dürfte der Hopfenspinner auftreten, erscheinen von Juni bis August. Tagsüber verstecken sie sich zwischen Pflanzen, so­dass man die 2 bis 3 cm großen, weißlichen bis hellbraunen Falter kaum zu Gesicht bekommen dürfte.

Die nachtaktiven Schmetterlinge legen ihre Eier nicht gezielt an die Pflanzen ab, sondern verstreuen sie wahllos im Flug. Aus den Eiern entwickeln sich die Larven. Sie fressen an den Wurzeln von Hopfen (Humulus), Löwenzahn (Taraxacum), Huflattich (Tussilago) und natürlich Salat.

ErdraupeFoto: Hoyer Erdraupe in der typisch zusammengerollten Haltung Ältere Larven bohren sich regelrecht in den Strunk des Salats ein, wodurch der eigentliche Schaden entsteht. In der längs zur Wurzel liegenden Aushöhlung findet man häufig die 2 bis 5 cm lange, gelblich weiße Larve mit braunem Kopf. Wird sie gestört, bewegt sich die Raupe lebhaft.

Erdraupen (s.o.) sind ebenfalls Larven von Nachtschmetterlingen und befinden sich in der Erde unterhalb der angefressenen Pflanzen. Bei Berührung rollen sie sich ein und verhalten sich ruhig. Man kann beide Schädlinge also gut voneinander unterscheiden.

Eine Bekämpfung der Wurzelboh­rer, die nur gelegentlich Schäden verursachen, ist kaum möglich, da man die Raupen im Boden nicht mit Pflanzenschutzmitteln ­erreicht und auch die Abdeckung mit Kultur­schutz­net­zen keinen ausreichen­den Schutz vor den zufällig aus der Luft verstreuten Eiern bietet.

Christoph Hoyer

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…