was ist ein offenes Feuer?

Begonnen von volker, 18. September 2006, 15:00:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Rainer

2006 Die offizielle Zeitung des sächsische Landesverband Oktober 2006.
Als Ausnahme wird in einen Bild das halbjährliche Verbrennen von nicht zumutbaren und/oder verwertbaren präsentiert. So soll Baum- und Strauchschnitt mindestens ein Jahr zwischengelagert werden. Anzustreben sei ein gemeinschaftlich organisiertes Verbrennen.
Bei Baum- und Strauchschnitt usw. wird die Verwertung einfach als nicht zumutbar erklärt.
So einfach wird die sächsische Pflanzenabfallverordnung umgesetzt.
Nicht nur der ,,kleine" Polizist ist untätig. Volle Unterstützung erhalten die Verbrenner z.B. vom Umweltamt.
Auf Nachfrage von mir, sie können leider kein Feuer feststellen usw.

Interessant wird es 2010 wenn europaweit z.B. die Feinstaubwerte nur an 7 Tagen im Jahr überschritten werden dürfen.
Vielleicht wird dann, damit die Kleingärtner ihr nicht verwertbares verbrennen, können die Autobahn gesperrt.

Rainer

Uwe

Hallo Rainer

Sehr schöner Beitrag von dir.
Ich möchte auch noch was dazu sagen. Der Sächsische Landesverband sollte mal ein gites Beispiel an unseren Verband nehmen, dieser stellt ein Großhäcksler zur verfügung wobei  wertvolles Schreddergut ensteht, das anschließend in die Beete verteilt werden kann. Dieses Zeug stellt im Winter ein Frostschutz da und im Sommer verhindert es schnelles Austrocknen des Bodens. Wer jetzt noch sagt, das Baum und Strauchabschnitte nicht kompostierbar sind, der lebt in der Steinzeit. Es ist nicht mehr Zeitgemäß derartige Wertstoffe zu verbrennen.

Gruß Uwe

hans

man kann sich nur wundern über manche Zeitgenossen auch über einige "Kleingärtner".
Wir haben die Kokelei schon lange abgeschafft. Der Verein verfügt über 3 Schredder zur Ausleihe, und bisher hatten wir immer noch (aber immer weniger) Brennholzabnehmer. Das ist nun vorbei, und wir denken über die Errichtung eines Totholzhaufens und einer Benjes-Hecke auf einem nicht mehr verpachteten Landstück nach, d.h. der Plan ist fertig und wird im Frühjahr
mit dem ersten Arbeitseinsatz realisiert.

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Online-Seminar am 26.03.2024

Kartoffeln und Süßkartoffeln anbauen

Beide Knollen gehören zu den weltweit wichtigsten Nahrungspflanzen. Unser Referent Thomas Jaksch erklärt was die „traditionelle“ und die „neue“ Knolle gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Der Gemüseexperte gibt praktische Tipps und erklärt den naturgemäßen Anbau, wie Sie Sorten auswählen, ernten und (Süß-)Kartoffeln verwenden.

Mehr Informationen 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...