Hilfe gegen Schildläuse?

Begonnen von Katrin Müller, 12. April 2000, 09:26:11

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Katrin Müller

Eine meiner Kamelien ist von Schildläusen befallen.
Was kann ich dagegen tun?
An anderer Stelle wurde das Abwaschen der Blätter mit einer Seifenlauge empfohlen, was ich auch bereits durchgeführt habe.
Ist diese Maßnahme ausreichend?
Woran kann ich einen Erfolg erkennen?
Was kann ich noch tun, um ganz sicher zu gehen?

Godebald Voit

Im Buch "Pflanzenschutz im Biogarten"
von Marie-Luise Kreuter, erschienen 1990 im BLV-Verlag
steht auf Seiten 165 unter dem Tietel
"Schildläuse an Zierpflanzen" folgendes:

Die Oleanderschildlaus (Aspidiotus bederae) und die Lorbeerschildlaus (Aonidia Lauri) sind Beispiele für Schildlausarten, die sich vor allem an Pflanzen mit festen Blättern gern ansiedeln. An solchen überschaubaren und  gut erreichbaren >>Tatorten<< ist es am einfachsten, die Blätter vorsichtig abzubürsten oder die Tiere mit den Fingern zu zerdrücken. Anschließend müsssen die Blätter mit einem nassen Tuch abgewaschen werden. Achten Sie auf eine günstigen Standort mit viel Sonne und auf genügend Feuchtigkeit.  ....

Da dieses Buch für Freilandpflanzen geschrieben ist, weiß ich nicht, ob man die Empfehlungen auf Topfpflanzen im Haus übertragen kann.


Joachim Stolze

Hallo,

mein Tip für hartlaubige Pflanzen (an Orchideen, insbesondere Phalaenopsis, mit großem Erfolg getestet) ist folgender:
Pflanzen mit warmen Wasser (max 40 Grad) abbrausen.
Das entfernt den klebrigen Zucker und die eine oder andere Laus. Dann einen Lappen nass machen, ein paar Tropfen Pflanzenöl darauf verteilen und die Pflanze damit abwischen.
Die blöden Viecher sind damit nicht nur weg, die Blätter glänzen auch noch schön.

Bei einer Kamelie würde ich das abreiben erstmal an einzelnen Blätteern ausprobieren. Dünnlaubige Pflanzen reagieren jedenfalls allergisch.

Es gibt auch fertige Spritzpräparate auf Mineralölsuspension, die ähnlich funktionieren und ähnliche Einschränkungen aufweisen, sind ebenfalls wirkungsvoll, aber kostspieliger.

Jürgen Uwe Scharfe


Jürgen Uwe Scharfe

Wenn nur wenige Läuse vorhanden sind, mit Zahnstocher abschaben. Chemisch kann mit Neem-Mitteln behandelt werden.

Frank Korting

Zur Bekämpfung von Schildläusen eignet sich das Mittel Lizetan Granulat (Wirkstoff Imidacloprid) sehr gut. Das Granulat wird auf das Substrat gestreut und eingegossen, die Pflanze transportiert den Wiorkstoff über den Saftstrom zu den Saugern. Dieses Mittel hat keine Dampfphase und ist deshalb auch bei Topfpflanzen sehr gut einsetzbar.

Bodo Heins

Seifenlauge hilft tatsächlich, aber nicht abwaschen, sondern einsprühen im Verhältnis 1:1:1 =
1 Liter Wasser
1 Eßlöffel grüne Seife
1 Teelöffel Spiritus
Pflanze damit von allen Seiten lückenlos triefend naß einsprühen.
Nach ca. 2 Wochen wiederholen, da dann die Eier, die damit nicht (?) vernichtet werden, ausschlüpfen.
Halte damit die Schildläuse an meiner Mandarine kurz.

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Online-Seminar am 26.03.2024

Kartoffeln und Süßkartoffeln anbauen

Beide Knollen gehören zu den weltweit wichtigsten Nahrungspflanzen. Unser Referent Thomas Jaksch erklärt was die „traditionelle“ und die „neue“ Knolle gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Der Gemüseexperte gibt praktische Tipps und erklärt den naturgemäßen Anbau, wie Sie Sorten auswählen, ernten und (Süß-)Kartoffeln verwenden.

Mehr Informationen 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...